Stadtpfarre St. Vitus Kufstein

Pfarrverbandsgründung

26.05.2012

 

Wir alle sind Kirche in Kufstein"

Pfarrverband Kufstein seit Pfingsten 2012

Bei der Eucharistiefeier am Vorabend des Pfingstfestes 2012 erfolgte die offizielle Erhebung der Pfarren Kufsteins zum Pfarrverband durch Generalvikar Dr. Hansjörg Hofer, der die Dekrete des Salzburger Erzbischofs Dr. Alois Kothgasser an die Obleute der Kufsteiner Pfarrgemeinderäte und an Pfarrer Thomas Bergner überreichte und ihn so mit der Leitung des Pfarrverbandes betraute. Aus Endach, Sparchen, St. Vitus und Zell hatten sich Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und Pfarrmitglieder in der Stadtpfarrkirche St. Vitus versammelt. Auch Bürgermeister Martin Krumschnabel nahm mit Vertretern der Gemeinde an diesem für ganz Kufstein wichtigen Ereignis teil. Eine starke Abordnung der Schützen nahm am Gottesdienst teil und bereitete danach dem Abgesandten des Erzbischofs einen landesüblichen Empfang. Bei der Agape auf dem Pfarrplatz kam es zu ersten Begegnungen und Gesprächen in dieser kirchengeschichtlich neuen und zukunftsträchtigen Situation.

Gemeinsam auf dem Weg - Gedanken zum Pfarrverband Kufstein

Generalvikar Hansjörg Hofer:

„Für Kufstein müssen die Pfarrgrenzen durchsichtig werden, die einzelnen Pfarren werden Gemeinsames suchen und dabei Eigenständigkeit bewahren und sinnvolles Miteinander suchen. Es wird immer wieder neue Impulse brauchen und Menschen, die das Gemeinsame im Auge behalten und mittragen, gemeinsam agieren und vorhandene Ressourcen nutzen. Dabei werden künftig in den einzelnen Pfarren und im Pfarrverband - als der neuen Stadtkirche - Schwerpunkte zu setzen und besonderes Augenmerk auf die Bewusstseinsbildung zu richten sein."

Pfarrer Thomas Bergner:

„Ich wurde schon gefragt, ob ich jetzt nicht viel mehr Arbeit auf mich zukommen sehe. Meine Meinung dazu: Nicht ich werde mehr zu tun haben, sondern wir! Wir bringen uns selbst und unsere jeweilige Geschichte mit und hoffen, dass uns der Geist Gottes prägt und führt, gemeinsam neue Wege zu finden und zu gehen."

P.Kristijan Montina:

„Optimistisches Zusammenarbeiten und gemeinsames Weiterdenken bei ständig wacher Gesprächsbereitschaft sind mir wichtig, wobei auch für die Zukunft die verschiedenen Traditionen bedeutsam sein können."

Pastoralassistent Albert Pichler:

„Eine Chance sehe ich in der gemeinsamen Firmvorbereitung: Die guten Erfahrungen 2011 und 2012 in St. Vitus wollen wir auch den anderen Pfarren zugänglich machen. Ein anderer Bereich können Angebote zur Glaubensvertiefung für Erwachsene sein, z.B. "Wege erwachsenen Glaubens" und "Lebensschule Bibel". Wichtig ist eine grundsätzliche Offenheit und die Bereitschaft, Ungewohntes zu probieren."

Interviews: Norbert Erlacher

Stadtpfarre St. Vitus Kufstein · Pfarrplatz 2 · A-6330 Kufstein · Tel. 05372/62786 · Fax 05372/62786-19 · · Impressum