Stadtpfarre St. Vitus Kufstein

Aktion „verhüllen und enthüllen“

20.02.2013
Einige Passanten in Kufstein werden sich gewundert haben und erstaunt sein, warum Kreuze und Statuen verhüllt sind. Der Grund ist eine österreichweite Aktion aufgrund des vom zurückgetretenen Papst Benedikt XVI. ausgerufenen Jahr des Glaubens.

Traditionellerweise werden in den Kirchen Kreuze in der Passionszeit verhüllt – und zu Ostern wieder enthüllt. Im Jahr des Glaubens soll das Verhüllen in größerem Ausmaß geschehen, um damit auch bei Menschen, die nicht in den Kirchenraum gehen, bei Skeptikern und Kirchenkritikern Aufmerksamkeit für das Thema Glaube zu wecken. Der Verhüllung während der vorösterlichen Zeit folgt die Enthüllung zu Ostern. Damit soll ein Grundzug des christlichen Glaubens deutlich gemacht werden. Denn Offenbarung ist nichts anderes als „Enthüllung“. Die Bischöfe betonen: „In Jesus Christus, dem Gekreuzigten und Auferstandenen, ist gleichsam das größte Geschenk aller Zeiten offenbar geworden.“ Die Enthüllung der Objekte in Stadt und Weißach findet am Ostersamstag im Rahmen einer kleinen Wanderung statt.

Fotos der Aktion finden Sie in unserer Bildergalerie

Stadtpfarre St. Vitus Kufstein · Pfarrplatz 2 · A-6330 Kufstein · Tel. 05372/62786 · Fax 05372/62786-19 · · Impressum